Etwas enttäuscht vom Verbrauch

  • Naja, wie gesagt, ich kann mich da jetzt nicht wirklich beschweren.... Bin mit dem Verbrauch zufrieden.
    Kann aber halt auch eben daran liegen, dass ich eigentlich gar keine Kurzstrecken fahre (einfacher Weg zur Arbeit sind ja schon 24km) und halt am Dorf lebe, heißt wenig Stop-and-Go-Verkehr.


    Hier is die Übersicht meiner Tankungen (wers in meiner Signatur noch nicht gefunden hat).
    https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/502982.html

  • Als Winterreifen haben wir die Semperit Speed-Grip drauf, allerdings auch 205er (waren so im Paket dabei).


    Naja, und jetzt sind beide Reifenarten (Sommer und Winter) natürlich noch relativ neu.
    Aber sobald mal ein Wechsel ansteht, werde ich auch auf die minimale Breite und den größtmöglichen Querschnitt wechseln.
    Das wird dann wohl 195/65 sein, was vermutlich auch einen etwas besseren Fahrkomfort als 205/55 bietet.
    Denn einen Tick weicher dürfte der Meriva für meinen Geschmack noch federn (das ist neben dem Verbrauch mein zweiter, wenn auch etwas kleinerer Kritikpunkt am Meriva).


    Eine Besserung um Welten erwarte ich mir da allerdings weder beim Verbrauch noch beim Fahrkomfort.



    mich schreckt beim Verbrauch eigentlich nichts mehr. Mein 1,9 CDTI im Zafira B hat im Schnitt fast 8L verbraucht und mein 1,4 im Astra kratzt an der 9L-Grenze. Bin schon auf meinen 1,4 Turbo mit 6-Gang-Getriebe im Meriva B gespannt

    Nunja, da wirst du dann sicher auch keine positive Überraschung erleben. Und 8L im Schnitt bei einem Diesel (mit Schaltgetriebe, nehm ich an) ist schon auch nicht gerade sparsam.

  • also ich brauch mit meinem 1.9er diesel mit 184 ps und 1,6t leer derzeit 5,6l/100 km mal was mehr...mal was weniger...


    siehe meine spritmonitorseite...


    fahre jetzt wieder 225/45 R18 auf recht schweren Tomason TN4

  • federungskomfort?
    mehr als ausreichend...


    der vectra ist selbst mit h&r federn und bilstein b4 dämpfern noch weicher als ein meriva mit serienfahrwerk...


    unser meriva ist spürpar härter gefedert...der rollt aber auch auf 205/40 r17 mit h&r federn...


    bester vergleich ist aber der meriva von meinem schwager...alles original und 15 zoll...dennoch härter gefedert...liegt aber eben auch am kürzeren radstand

  • Das glaube ich gern, daß der Vectra besseren Fahrkomfort bietet.
    Aber daß selbst ein Vectra mit Sportfahrwerk noch weicher als ein Meriva mit Serienfahrwerk federt, das glaube ich nun auch wieder nicht.


    Klar, der Radstand macht schon was aus, aber Welten liegen da zwischen Vectra und Meriva auch keine.
    Im Verhältnis hat der Meriva sogar einen längeren Radstand.
    Denn er ist knapp 4,30m lang und hat einen Radstand von 2,64m während der deutlich längere Vectra (ca. 4,60m als Limousine und ca. 4,85m als Caravan) nur einen Radstand von 2,70m bzw. 2,83m hat.


    Sogar noch extremer ist es beim Meriva A, der nur 4,05m lang ist, aber trotzdem 2,60m Radstand hat (gerade mal 4cm weniger als der deutlich längere Meriva B).


    Für die Defizite des Meriva in Sachen Fahrkomfort gibt es daher für mich eigentlich keinen Grund.
    Er liegt zwar gut auf der Straße und längere Bodenwellen meistert er auch ganz gut, aber kurze Unebenheiten schlagen teilweise einfach etwas zu stark durch.


    Trotz allem überwiegen für mich zwar insgesamt immer noch die positiven Eigenschaften, aber leider hat der Meriva ausgerechnet da Schwächen, wo es für mich besonders unangenehm ist.
    Eben beim Verbrauch und beim Fahrkomfort.
    Ok, der Kofferraum ist für seine Klasse vielleicht auch etwas klein geraten, aber darüber kann ich noch am ehesten hinwegsehen.

  • Kofferraum zu klein?
    Also für ein Fahrzeug auf Basis eines Corsa ist der riesig in meinen Augen.
    Schau dir mal einen 3er BMW Touring an....der im übrigen in der selben Klasse wie mein Vectra C ist. Der BMW hat weniger Platz wie der Meriva.


    Und ich kann es aus meiner Sicht nur wiederholen. Subjektiv ist der Meriva härter wie der Vectra. Dabei spielt das Verhältnis von Fahrzeuglänge und Radstand auch keine Rolle. Wobei aber die Sitzposition eine Auswirkung auf das subjektive Empfinden hat. Im Vectra sitzt man recht weit hinter der Vorderachse, beim Meriva sitzt man fast darüber. Schon fühlt es sich härter an weil man Erschütterungen direkter merkt.

  • Kofferraum zu klein?Also für ein Fahrzeug auf Basis eines Corsa ist der riesig in meinen Augen.

    Beim Meriva A magst du recht haben, aber der Meriva B basiert doch nicht mehr auf dem Corsa.
    Der Corsa ist ein Kleinwagen, aber der Meriva B ist eindeutig Kompaktklasse bzw. ein Kompakt-Van, der eher auf dem Astra basiert.
    Hatte der Meriva A noch ähnliche Abmessungen wie ein Corsa, so ist der Meriva B fast 30cm länger.


    Und auch auf Wikipedia steht:


    "Der Opel Meriva B ist ein vom deutschen Automobilhersteller Opel in Saragossa (Spanien) gebauter Kompaktvan, der nicht wie sein Vorgänger (Opel Meriva A) auf einer Corsa-Plattform aufbaut; stattdessen greift man hier auf Komponenten aus Astra H und Zafira B zurück."


    Für Kleinwagenverhältnisse ist der Kofferraum des Meriva sicher groß, aber für einen Kompakt-Van (der er ja eigentlich ist) geht es gerade noch so.
    Übermäßig groß finde ich ihn jedenfalls nicht.

  • ja gut...sieht man es so dann hast du sicherlich recht...
    dennoch zählt er zu den kompaktvans mit dem größten stauraum...


    man muss auch noch bemerken das der meriva b trotz anderer basis dennoch den nahezu gleichen radstand hat...nur 4 cm gewachsen im vergleich zum a meriva...daher kommt im innenraum eben nicht mehr platz zustande
    und ein ganz großes thema ist die dämmpolitik von opel...egal ob astra sports tourer, insignia sports tourer und co...alle sind außen riesig aber innen fehlt der platz...


    das ganze soll in der nächsten generation ja wieder anders werden...


    aber zurück zum eigentlichen thema...verbrauch...
    hast du denn mal dein steuergerät zurück setzen lassen?

  • dennoch zählt er zu den kompaktvans mit dem größten stauraum...

    Mag sein, aber bei voller Bestuhlung bekommt man hinten gerade mal zwei Getränkekisten und noch ein bißchen anderes Kleinzeug mit rein.
    Und mit größerem Gepäck dürfte man auch nicht verreisen.


    Aber du hast recht, Opel hat wirklich das Problem, zwar Autos mit großen Außenabmessungen zu bauen, denen trotzdem der Platz im Innenraum fehlt.
    Das ist unschön.




    hast du denn mal dein steuergerät zurück setzen lassen?

    Dazu hatte ich bis jetzt noch keine Gelegenheit.
    Aber beim nächsten Kundendienst werde ich das mal ansprechen.

  • Meriva A 1,8 cosmo 5Gang 125 PS Verbrauch 8-8,7 l Normale Fahrweise


    Meriva B 1,4 Innovation 5Gang 120 PS Verbrauch 6,8-7,3 l Normale Fahrweise


    Corsa D 1.2 Innovation 5 Gang 85 PS Verbrauch 6,3-6,9 l Normale Fahrweise


    Verbräuche wurden ausgerechnet, da der Bordcomplunder etwa 0,3-0,5l mehr anzeigt.


    Im Vergleich ist der Meriva B in allen bereichen dem A Modell überlegen, 7 Jahre unterschied eben.


    Im Vergleich zum Corsa D ist der Verbrauch absolut I.O.


    Mfg DF