Wasserflecken auf Meriva Sitze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasserflecken auf Meriva Sitze

      Ein Hallo an die Meriva Gemeinde

      ich fahre einen 2006 er 1,6 l mit der Dunkelgrau-hellgrau Innenausstattung. Nach einem durchgeführten Umzug und die dadurch notwendige Reinigung verursachten auf dem hellgrauen Stoff dunkle Wasserränder mit dunklen Flächen ähnlich den Salzflecken auf Lederschuhen im Winter.

      Eigentliche Flecken sind nicht das Problem - die lassen sich problemlos entfernen.

      Habe mehrfach mit Polsterschaum die Sitze gereinigt, aber sobald jemand mit nasser Kleidung reinsetzt, sehen die Sitze wieder "versifft" aus.

      Obwohl ich meinen Innenraum reinige, merke ich dass sich Mitfahrer immer wieder wundern, ob ich meinenn Wagen so versauern lasse.

      Vielleicht hat jemand eine Idee, was man machen kann, oder hat jemand ähnliche Probleme

      Für Antworten bin ich dankbar


      Andreas





      Und ich soch noch, middn Öl nich schbarsam sein
      ""
    • Also mit Polsterreiniger würde ich niemals Autositze reinigen, und das sage ich dir als Autositzpolsterer :). Am besten geht das entweder mit einer sehr guten Dampfbügelstation, was aber teuer ist und wohhl auch unhandlich. Oder du holst dir sowas in der Art wie eine Tornadogun.
      amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=…=c&ref=pd_sl_447nii01mt_b

      Oft gibt es solche Reinigungspistolen auch an SB-Waschstraßen. Die sind meist da wo auch die Staubsauger sind und für 1-2Euro kriegst deine Polster supersauber. Die sprühen nämlich Wasser mit Druck und (wie der Name sagt, wie ein Wirbelwind auf den Sitz) und saugen gleichzeitig, so ist der Sitz auch nicht feucht.

      Ansonsten gibts noch Autoaufbereiter aber da kostet ne Innenreinigung halt gleich deutlich mehr, dafür ist es halt danach (fast) wie ein Neuwagen. Vor allem wenn sie auch noch eine Ozon-gerät haben, dann riecht er auch noch wie neu.

      Grüße
      Christian