Radlagerspiel Meriva A und der TÜV

  • Hallo,


    ich war jetzt beim TÜV und hab nun ein Problem mit meinen Radlagern hinten. Das rechte hat schon ziemlich viel Spiel, wenn man aufgebockt dran wackelt und auf dem Boden stehend hat es auch Spiel, wenn man mit einer Hand vorne und mit der anderen hinten am Reifen greift und dann vor und zurück das Rad mit einiger Kraft bewegt. Beim Fahren und in Kurven merke und ich aber nichts. Das linke Radlager hatte ich ja vor kurzen schon getauscht und dort ist und war auch nach dem Einbau ein ganz klein wenig Spiel, macht aber beim fahren auch überhaupt keine Probleme. Die Aussage war, es dürfte aber gar kein Spiel haben, also sozusagen 0,0. Der Prüfer meinte es wäre z. B. vielleicht falsch eingepresst. Das das ein fertiges Bauteil ist wusste er nicht. Dann wäre vielleicht was an der Radnabe, meinte er als weitere mögliche Problemursache. Was meint ihr, könnte es noch etwas anderes sein als schlechte Qualität des neuen Radlager. Ich hatte folgendes bei Ebay gekauft.


    https://www.ebay.de/itm/294412…20920012644&segname=11050 (Affiliate-Link)


    Das waren allerdings vor 3 Monaten noch 2 Radlager für nur 62 €.


    Was stimmt jetzt? Was wäre korrekt? Darf sich wirklich überhaupt nichts bewegen am Rad und wenn doch hat man dann definitiv einen erheblichen Mangel? Wie prüft man selbst oder wie prüft z.B der FOH in der Werkstatt auf ein tüvgerechtes Radlagerspiel. Haben eure Radlager auch überhaupt kein Spiel? Wie sind eure Erfahrungen diesbezüglich bei HU-Hauptuntersuchungen? Kennt vielleicht jemand ein Video dazu?


    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.